Need for Speed Payback – EA enthüllt alle Fahrzeuge

Destiny 2 – Die geplanten Änderungen in der Übersicht
27. Oktober 2017

Electronic Arts hat uns in den letzten Wochen und Monaten unzählige Einblicke in das kommende „Need for Speed Payback“ gewährt. Leider war bisher immer noch unbekannt, auf welche Fahrzeuge man sich überhaupt einstellen kann. Mit der Veröffentlichung der kompletten Fahrzeugliste wissen wir nun Bescheid.

Über 70 verschiedene Modelle bietet uns der kommende Renntitel an. Als Starterwagen stehen dabei der Audi S5 SportbackBuick GNX, Honda S2000, Land Rover Defender 110 und Volkswagen Golf GTI zur Auswahl. Die Spieler müssen allerdings berücksichtigen, dass es verschiedene Klassen gibt. Manche Fahrzeuge sind als reine Racer vorgesehen, andere dagegen für den Offroad-Bereich bestimmt. Der größte Teil weist aber Mischungformen vor. Genauere Details findet ihr auf der Seite von Electronic Arts, wo eine umfangreiche Liste zu finden ist. Klickt einfach hier. Neben Modell und Klasse könnt ihr zudem den Kaufpreis in Erfahrung bringen.

Die Rückkehr des beliebten Franchise führt die Spieler nach Fortune Valley, wo er in eine Welt von Kriminellen, korrupten Casinos und Polizisten eintaucht. Ähnlich wie „Need for Speed The Run“ bietet auch der nahende Ableger eine durchgehende Story. Wie gut diese letztendlich ausfallen wird, zeigt sich erst am Release. Dieser findet am 10. November statt. Zur Auswahl stehen Versionen für PC, PlayStation 4 und Xbox One.

Q