GAIMX plaudert aus dem Nähkästchen

GAIMX jetzt auch bei Mediamarkt
22. Dezember 2016
GAIMX wird Headsponsor von 1UPeSport
1. März 2017

Am besten fangen wir mit einer kleinen Vorstellungsrunde an. Was ist GAIMX?


GAIMX ist in unseren Augen nicht nur ein Unternehmen, welches Zubehör für PlayStation und Xbox anbietet – es ist viel mehr als das. Anfang 2016 entschieden wir uns, unsere Gamer-Probleme nicht einfach hinzunehmen, sondern etwas dagegen zu unternehmen. Zu wenig Feingefühl im Daumen, schwitzende Finger und permanentes Verschätzen bei Augenmaß waren Gründe, den Spaß am Spiel zu verlieren – daher nahmen wir uns der Problematik an, experimentierten und probierten viel aus. Natürlich betrachteten wir ebenfalls andere Anbieter und waren mit der Qualität nie so richtig zufrieden. Mit der Meinung, das Gamer einen qualitativ höheren Anspruch haben, verbesserten wir nicht nur bestehende Produkte, sondern entwickelten komplett neue Gadgets, die das Gameplay – überwiegend das Aiming – verbessern. Die Mühe und die lange Entwicklungszeit haben sich gelohnt. Mit mehr als 3.000 verkauften Produkten legten wir binnen der ersten drei Monate einen grandiosen Start hin.

Ihr bietet Gadgets an, die das Aiming verbessern sollen. Wer ist eure Zielgruppe? Die normalen Spieler, die Profis oder beide?


Unsere Gadgets verbessern das Gameplay – aber anbieten tun wir etwas anderes: Wir bieten den Gamern ein Erfolgserlebnis, um den Spaß am Spiel zu bewahren. Mit unseren Produkten möchten wir vorrangig die Couch-Gamer, Hobby-Player, Gelegenheitsspieler und Neueinsteiger ansprechen, die sich im täglichen Kampf mit Hardcore-Gamern und Profi-Spielern auseinandersetzen. Wir freuen uns riesig, wenn unsere Kunden schreiben: „Eure Produkte helfen wirklich: Heute alleine 2 Aces, 1v4 Clutches und 1v3 Clutches gerissen.“. Folgerichtig bleibt es nicht aus, dass sogar die Profi-Spieler und Hardcore-Gamer sich unserer Produktpalette bedienen – schließlich geht es hier bekanntlich „um die Wurscht“, wie man es in meiner Heimat sagen würde.

Warum sollten die Spieler die Produkte von GAIMX kaufen? Wäre es nicht besser, etwas mehr Geld in einen SCUF-Controller zu investieren?


Wenn man von einem langsamen Auto auf ein schnelles Auto wechselt, ist man dann ein besserer Fahrer? Wir sehen unsere Produkte nicht als Ersatz für einen SCUF Controller, sondern als Ergänzung: sowohl für den Standard-Controller als auch einen modifizierten Controller von SCUF, Burn- oder Aim-Controllers. Denn: Die CURBX motion control Ringe dienen der Dämpfung des Analogsticks. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Spieler einen Standard-Controller oder SCUF besitzt – das Problem des ungedämpften Stick-Anschlags haben beide Controller. Ebenso bieten unsere THUMBX optimalen Grip auf dem Analogstick – im Gaming-Bereich gibt es nichts Vergleichbares. Mit unseren SNIPEX modifizieren wir den Bildschirm – damit spielt der Controller-Typ oder die Maus-Tastatur-Kombination überhaupt keine Rolle.

Ihr seid auch im eSports aktiv, indem ihr Teams sponsert. Wer genau profitiert von euren Produkten und wie sehen die Zukunftspläne in dieser Hinsicht aus?


Natürlich haben wir, wie auch andere Unternehmen, strenge Richtlinien hinsichtlich des Sponsorings. Da wir uns auch intensiv um unsere Teams kümmern und mit ihnen zusammenarbeiten, können wir nicht jedem Team ein Sponsoring anbieten. Doch auch hier können wir mit unserem mehrstufigen Sponsoring-Modell mehr als nur ein paar professionelle Teams unterstützen. Sowohl kleine Clans, die gerade erst am Anfang stehen, als auch professionelle eSports-Teams nutzen GAIMX-Gadgets – denn unbedingt gewinnen will jeder. Der eine aus Ehrgeiz, der andere aus existentiellen Gründen.

2017 werden wir den Sponsoringbereich noch weiter ausbauen – denn insbesondere das Feedback der Competitive-Teams hilft uns, unsere Produkte zu verbessern und zu verfolgen, wie sich das Gameplay bzw. die Erfolgsrate gegen andere starke Teams, die nicht mit unseren Produkten spielen, in der Tat verbessert.

Ein Unternehmen kann langfristig nur mittels Innovationen überleben. Habt ihr neue Produkte geplant oder wollt ihr die vorhandenen verbessern?


GAIMX ist Anfangs mit „Schrödingers Katze“ vergleichbar. Als wir mit GAIMX anfingen, wussten wir nicht, ob wir überhaupt auf dem Markt bestehen können. Gamer sind eine anspruchsvolle, aber auch dankbare Zielgruppe, wenn man ihre hohen Erwartungen erfüllt. Die lange Entwicklungszeit unserer ersten Produkte hat gezeigt, dass es sich das Investment in Entwicklungszeit und Qualität lohnt. Wir arbeiten zur Zeit an vielen weiteren Ideen, eine davon wird wahrscheinlich Mitte 2017 gelauncht.

Da wir für Gamer nur das Beste wollen, ist unser Entwicklungsprozess sehr langwierig, weil er aufwändig ist. In der ersten Phase entwickeln wir Ideen und probieren diese so lange aus, bis sie unserem eigenen Anspruch entsprechen. In Phase zwei holen wir unsere gesponserten Teams ins Boot. Die testen unsere Prototypen auf Herz und Nieren unter Wettbewerbsbedingungen. Phase drei besteht aus langen Korrekturschleifen und weiteren Tests, bis alle zufrieden sind. Während dieses Prozesses sehen wir nicht nur, wie gut eine Idee wirklich ist, sondern erkennen auch etwaige Schwächen und beheben diese. So muss sich der Gamer an der privaten Konsole nicht über mangelnde Qualität oder rausgeworfenes Geld ärgern.

Bitte beendet den Satz: Wenn wir uns mit den Verantwortlichen der PlayStation Controller treffen würden, dann…


… würden wir ihnen auf Knien danken, dass sie der Welt ein nicht ganz perfektes Produkt gegeben haben. Und uns kreativen Spielraum zur Verbesserung des Spielerlebnisses.